FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
 
 
Gedankenwelt
Wenn Du weißt wie schwer ein Gedanke ist, dann weißt Du auch wie leicht deine Sorgen sind


 

 

Mythen stimmen sie oder nicht?

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 08:52 Antworten mit ZitatNach oben

Zitronen haben am meisten Vitamin-C
Die Zitronen besitzen einen relativ hohen Gehalt an Vitamin C und sehr wenig Kalorien (27 kcal pro 100 g Frucht ).Doch dass die Zitrone das Lebensmit mit dem höchsten Vitamin-c-Gehalt ist, stimmt nt. Viele Obst-und Gemüsesorten übertreffen die Südrucht in diesem Punkt oft um ein Vielfaches. So hat die Paprika z.B. einen Vitamin-C-Gehalt von 100mg pro 100g

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 12:03 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 2:
Traubenzucker bringt Energie
Höchstens sehr kurzfristig. Traubenzucker ist ein Einfachzucker, der den Blutzucker sofort in die Höhe schießen lässt. Sinkt der Blutzuckerspiegel wieder, ensteht ein Energieloch, wir fühlen uns matt. Damit das nicht passiert, braucht der KörperKohlenhydrate, die den Blutzuckerspiegel nur langsam steigen lassen. Die stecken in Vollkornprodukten und Gemüse.
Mythos 3:
Drei Liter Wasser sollte man täglich trinken
Nicht einmal an einem heißen Sommertag trifft diese Empfehlung zu. Zwischen 35 und 40 Milliliter Flüssigkeit pro Kilogramm Körpergewicht braucht der Mensch am Tag. Bei einer Frau mit 60 Kilo sind das zwischen2,1 und 2,4 Liter. Aber die Menge muss nicht komplett getrunken werden. In der Nahrung steckt ja auch Flüssigkeit. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfielt: täglich 1,5 Liter trinken und viel Obst essen.
Mythos4:
Salz erhöht den Blutdruck
In Studien prüften Wissenschaftler, wie sich der Blutdruck verändert, wenn Versuchspersonen statt zehn Gramm nur vier Gramm Salz zu sich nehmen. Das Ergebnis war ernüchternd: Der Blutdruck sank nur minimal. Richtig ist. Der Mensch braucht ein bis zwei Gramm Salz täglich. Und im sommer raten Ärzte, auf eine erhöhte Salzzufuhr zu achten, weil wir durch Schwitzen viel Flüssigkeit verlieren. Wer weniger Salz zu sich nimmt, verliert sein Durstgegfühl, und der Körper droht auszutrocknen.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 12:03 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 5:
Obst ist immer gesund
Falsch, abends sollte man möglichst kein Obst essen. Obst führt zu einer permanenten Insulinreizung. Der Fruchtzucker aktiviert das Insulin und stoppt die Fettverbrennung in der Nacht.

Mythos 6:
Obst ist ein Schlankmacher
Nicht wirklich, da einige Obstsorten ordentlich Fruchtzucker enthalten. Isst man das Obst parallel zu den Mahlzeiten, besteht somit die Gefahr zuzunehmen. Als Snack oder Naschersatz ist Obst daher besser geeignet.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 12:03 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 7:
Fett macht krank
Fett ist lebensnotwendig, um Vitamine zu sich zu nehmen. 30 Prozent der Energie sollten aus fett gewonnen werden-das gilt auch bei einer diät. Empfehlenswert ist es, Omega-3-Fette / unter anderen in Raps- , Olivenöl, Seefisch ), zu sich zu nehmen, da sie Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugen.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 12:04 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 8 :
Kartoffeln sind gesünder mit Schale
Die neuen Kartoffeln sind ein Geschenk des Sommers.Dass sie am gesündesten sind, wennman sie mit Schale isst, stimmt Experten zufolge nicht. Im Gegenteil: In der Schale können sich Schadstoffe befinden, die gegen Keim- und Schimmelbefall eingesetzt werden. Rückstände davon bleiben auch beim Waschen und kochen enthalten. Außerdem kann Solanin in der Pelle stecken, das Durchfall verursacht. Am besten nach dem Kochen pellen. Denn die Nährstoffe, die in der Schale stecken, gehen dann auf die Knolle über und daher nicht völlig verloren.

Mythos 9:

Eier sind schlecht fürs Herz
Eier enhalten zwar vergleichsweise viel der Fettverbindung Cholesterin, doch täglich ein Ei kann selbst Menschen mit einem erhöhten Cholesterinspiegel nicht schaden, erkannten Forscher der University of Culumbia: Der Körper bildet das notwendige Blutfett selbst und drosselt die Produktion, wenn wir Cholesterin mit der Nahrung aufnehmen.[/b]

Mythos 10
Essen am späten Abend macht dick
An den langen, hellen Sommerabenden bevorzugen viele Menschen ein spätes Abendessen. Medizinern zufolge kein Problem. Denn dass ein spätes Abendessen dick macht, weil der Stoffwechsel nachts weniger aktiv ist, stimmt nicht. Wie sich Essen auf die Figur auswirkt, kommt nur auf die verzehrte Kalorienmenge an und nicht auf die Essenszeit.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 20:08 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 11:
Kaffee trocknet den Körper aus
Kaffee ist kein Flüssigkeitsräuber und kann deshalb auch im sommer bedemkenlos genossen werde. Zwar hat das Lieblingsgeränk der Deutschen einen harntreibenden Effekt. Dies wird aber vom körper rasch ausgeglichen, sodass der flüssigkeitshaushalt schnell wieder im Gleichgewicht ist. ,,Bei drei bis vier Tassen Kaffee am Tag braucht sich niemand Sorgen um seine Gesunheit zu machen", sagt der Ernährungswissenschaftler Gernot Faustmann. ,,Das Kaffee den Körper entwässert, ist längst überholt: Das Getränk besteht zu fast 100 Prozent aus Wasser und trägt zum Flüssigkeitshaushalt bei."

Mythos 12
Braune Stellen am Obst kann man mitessen
Auf keinen Fall!! In den braunen Stellen können sich bereits Schimmelsporen gebildet haben, auch wenn diese noch nicht sichtbar sind. Bei harten Obst wie zum Beispiel Äpfeln genügt es, die Stellen großzügig wegzuschneiden. In wasserreichen Sorten wie Birnen, Erdbeeren und Pfirsichen können sich die Sporen schon weiter ausgebreitet haben. Dann besser die ganze Frucht in den Müll werfen.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 20:08 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 13:
Kalte Getränke erfrischen bei Hitze am besten
In Kairo genießt man tee auch bei großer Hitze, während die Deutschen ihn ja eher im winter mögen. Doch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät, es den Südländern gleichzutun, um den Flüssigkeitsverlust bei hohen Temperaturen auszugleichen. Denn kalte Getränke müssen vom Organismus erst auf Körpertemperatur gebracht werden. Die energie, die wir dafür einsetzen, heizt zusätzlich auf. Dagegen bringen uns warme Getränke, in kleinen Schlucken getrunken, kaum zum Schwitzen. Die leichte Verdunstungskälte, die dadurch auf der Hautoberfläche ensteht, kühlt den Körper, ohne den Kreislauf zusätzlich zu belasten.

Mythos 14:
Ananas verbrennt Fett
Angeblich ist in Ananas ein Enzym enthalten, das die Fettverbrennung unterstützt. Wissenschaftlich ist diese these allerdings nicht erwiesen. Annahmen zufolge kann das Enzym seine Wirkung im magen nicht entfalten. Fakt ist jedoch, dass die Tropenfrucht sehr süß und damit, im Vergleich zu anderem Obst, relativ kalorienhaltig ist.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 20:09 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 15:
Mohrrüben verbessern die Sehfähigkeit
Wahr ist: Die roten rüben, die im Sommer am besten schmecken, enthalten viel Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin-A, das für den Sehvorgang eine große Rolle spielt. So kommt es bei einem Vitamin-A-Mangel schnell zu Nachtblindheit. Doch außer bei Säuglingen und alten Menschen kommt Vitamin-A-Mangel nach Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung selten vor. Ebenso wie Beta-Carotin ist es in vielen Lebensmitteln vorhanden. Sehschwächen haben daher meist andere Ursachen und sind durch einen hohen Karottenverzehr nicht zu lindernoder zu heilen.

Mythos 16:
Brauner Zucker ist besser als weißer
Falsch,Brauner Zucker wird aus weißem Zucker hergestellt. Er ist also keineswegs eine Vorstufe oder eine weniger raffinierte Form von Zucker, sondernein nach Abschluss des Raffinierungsprzesses gefärbter Zucker. Brauner Zucker ist so kalorienreich wie weißer Zucker und trägt genauso viel zur Enrstehung von Karies bei.

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 20:09 Antworten mit ZitatNach oben

Mythos 17:
Muscheln darf man im Sommer nicht essen
Dass man Muscheln nur in Monaten, die auf ,,r" enden, essen sollte, also den kühleren Herbst- und Wintermonaten, galt früher mal. Heute ist eine geschlossene Kühlkette vom Meer bis in den Supermarkt garantiert, und Muscheln sin auch in den Sommermonaten okay. Zu Hause kühl, höchsten einen Tag lagern.

Mythos 18:
Kohlenhydrate sind Dickmacher
Nicht immer, die Art der Kohlenhydrate ist ausschlaggebend. Generell gilt: Vollkornprodukte, Kartoffeln und Gemüse liefern dem Körper Energie und halten den Blutzuckerspiegel konstant. Heißhunger wird somit vermieden. Vorsicht bei den einfachen Kohlenhydraten ( Zucker, Honig, Limonade, Schokolade, Alkohol ). Diese machen tatsächlich dick!

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
heini65
Administrator


Geschlecht: Geschlecht:weiblich
Anmeldungsdatum: 21.06.2010
Beiträge: 257
Wohnort: Kohlenpott

BeitragVerfasst am: 24.06.2010, 20:10 Antworten mit ZitatNach oben

Grüner Tee ist gesund
Grüner Tee soll sich dank der enthaltenen Flavonoide positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken und vor Krebs schützen. Es fehlen jedoch Studien, die eine messbare Schutzwirkung beim Menschen nachweisen. Problematisch ist zudem die Pestizidbelastung. Das Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt hat grünen Tee untersucht und in fast 80 Prozent der Proben Pflanzenschutzmittel entdeckt. Der Sprecher des Instituts, Thomas Kühn, rät, sich an die Händler zu halten, die Mitglied im Teeverband sind: bei ihnen hat es keine Beanstandungen gegeben.

Mythos 20:

Zucker fördert Diabetes
Allein durch den Genuss erhöhen wir im Sommer unseren Zuckerkonsum. Steigt damit auch das risiko, an Diabetes zu erkranken? So einfach ist der Zusammenhang nicht. Die meisten Menschen können ihr leben kang regelmäßig süsses essen, ohne zuckerkrank zu werden. Martin Reincke von der Endokronologie an der Ludwig-Maximlians-Universität sagt: ,, Die meisten Menschen werden auch dann nicht krank, wenn sie fünf Kugeln Eis tählich essen." Der entscheidende Risikofaktor für Diabetes im Alter ist stattdessen das Übergewicht.

Mythos 21

Cola greift den Magen anCola besteht aus wasser, Kohlensäure, Phosphorsäure, Zucker. Die Phosphorsäure soll so agressiv sein, dass innere Organe geschädigt werden können. Angeblich soll Cola ein ganzes Steak auflösen können. Unsinn sagen Biochemiker: Cola kann höchstens ein paar Fasern des fleisches zerstören. Und der menschliche Magen hat genug Salzsäure und geschützte Schleimhäute, die den geringen Anteil der Säure zunichtemachen.[/b]

_________________
Versuche jeden Tag so zu nehmen wie er kommt und mache dann das Beste daraus.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenMSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Inuit oder auch Eskimos genannt heini65 Völker Kulturen 0 19.09.2010, 17:27
Keine neuen Beiträge ufo Was die NASA uns nicht Zeigt! __ ... Angel81 Ufo/Ausserirdische 2 20.07.2010, 22:35



Powered by phpBB 2.0.23 © 2001/3 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

BBoard.de bietet Ihnen ein Kostenloses Forum mit zahlreichen tollen Features

Impressum | Datenschutz